PEYEE CHEN

Peyee Chen ist als Sängerin in den unterschiedlichsten Stilrichtungen unterwegs. Sie singt sowohl Monteverdi mit Laute und Bassgambe als auch Bernhard Lang mit Elektronik und E-Bass. Peyee kann auf Auftritte bei HCMF, dem Lucerne Festival, dem Adelaide Festival, dem Spitalfields Festival, in der Cadogan Hall, der Hayward Gallery, dem Club Transmediale Festival, dem Louth Contemporary Music Festival und dem Rewire Festival, mit Ensemble wie dem Lucerne Festival Academy Orchester, dem Goeyvaerts Trio, dem Crash Ensemble, Red Note Ensemble und Vertixe Sonora zurückblicken. Sie ist Teil der Kernbesetzung des Ensembles Schola Heidelberg und ist mit EXAUDI, BBC Singers, RIAS Kammerchor, und Det Norske Solistkor sowie dem Ensemble Modern, dem Ensemble Recherche, dem SWR Experimentalstudio, BCMG und dem Ensemble Resonanz aufgetreten. Unter anderen bei den Bregenzer Festspielen, dem Ultima Festival, in der Berliner Philharmonie, der Elbphilharmonie, bei dem Festival d’Automne á Paris, der Ruhrtriennale, BBC Proms und dem Aldeburgh Festival, unter den Dirigenten Ingo Metzmacher, Simon Rattle, Oliver Knussen, David Hill, Grete Pedersen, Jeffrey Tate und François-Xavier Roth.

Peyee hat ihren Master an der Universität York 2010 bei John Potter abgeschlossen. Ebenso absolvierte sie Meisterkurse bei Barbara Hannigan im Rahmen der Lucerne Festival Academy, bei Petra Hoffmann, Agata Zubel, und Andreas Fischer bei der Impuls Academy, bei Donatienne Michel-Dansac am Internationalen Musikinstitut Darmstadt und bei Linda Hirst an der Dartington Summer School.

X