ANNA QUADRÁTOVÁ

Anna Quadrátová wurde in Prag geboren. Bereits in jungen Jahren fing sie an Klavier-, Baltett- und Gesangsuntericht zu nehmen. Nach der Matura am Gymnasium in Prag zog sie nach Wien und studierte an der Universität für Musik und Darstellende Kunst. Im Juni 2019 absolvierte sie dort in der Klasse von Prof. Rainer Trost ihren Master mit Auszeichnung. Sie besuchte Meisterkurse von Tamara Novichenko, Antonio Carangelo, Krassimira Stoyanova, Edita Gruberova, Marina Prudenskaya, Anna Samuil und auch mit Gabriele Lechner in Altenburg, wo sie in einer live Übertragung in Ö1 gesungen hat. Sie trat bei verschiedenen Konzerten auf, u.a. mit Kammersänger Robert Holl und Robert Lehrbaumer am Klavier. Sie hat mit verschiedenen Regisseuren und Komponisten, wie Beverly Blankenship, Peter Marschik, Timothy Redmond, Helen Malkowsky, Daniel Linton France, Michael Scheidl und Michael Rot gearbeitet.

Sie sang u.a. die Titelrolle in massenetz "Cendrillon", Semele in R.D. Rusconsis "Dionysos Rising" in der Urauffühung in Teatro SanBà Polis, Trento und im Museumsquartier in Halle G, Wien. Weiters sang sie Galatea in "Acis and Galatea" von Händel, Zerlina in Mozarts "Don Giovanni' Mimi in "La Bohème" von Puccini. Pamina in "Die Zauberflöte" von W.A.Mozart, Gretel in "Hänsel und Gretel" von E.Humperdinck, Emmeline in "King Arthur" von Purcel, Noemi in "Cendrillon" von Massenet und Ida in "Die Fledermaus" von Jh.Strauß Sohn. Im Jahr 2019 gewann sie verschiedene Preise bei Verão Classico Competition in Lisbon, Concorse Internazionale di Maria Amadini in Bellinzona und Triomphe del'Arte in Brüssel.

X